Blue Flower

Ganz herzlich willkommen auf meiner Homepage.Hier stelle ich Informationen über mich, meine Interessen, Kompetenzen und meine Leistungsangebote dar.

Sie sind herzlich eingeladen zu lesen, nachzufragen oder Ihre Gedanken mit mir zu teilen.


Konflikte können ein Motor für Veränderung und Entwicklung sein - geht man mit ihnen jedoch nicht richtig um eskalieren sie, blockieren alle Beteiligten, vergiften die Zusammenarbeit und führen zu schlechter Qualität und hohen Kosten.

Deshalb halte ich die rechtzeitige Bearbeitung von Konflikten als ganz wichtigen Teil jeder Unternehmenskultur. Gerade im Gesundheitswesen ist hier noch viel Raum für systematische Verbesserung.

Deshalb habe ich mich genau auf diesem Gebiet vertieft und eine Ausbildung nach dem ZivilMediationsG abgeschlossen. Mein Ziel ist es bei Konflikten - speziell im Gesundheitsbereich - die Voraussetzungen für eine gemeinsam erarbeitete Lösung zu schaffen. Schließlich habe ich in meiner langjährigen Erfahrung an der Medizinischen Universität Wien reichlich Praxis in der Bearbeitung von Konflikten sammeln können.

 


Als allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige  für Anästhesiologie und Intensivmedizin, sowie Tauch und Hyperbarmedizin, kann ich meine langjährige Erfahrung aus allen Bereichen des Faches einbringen. Hierbei werden meine rein fachlichen Kompetenzen durch das umfangreiche Wissen, das ich im Rahmen meines Medizinrechtsstudiums erworben habe abgerundet.

Dadurch kann ich Sie - gerade auch noch vor Einleitung eines Gerichtsverfahrens - effektiv beraten. Häufig haben Anwälte von den tatsächlichen medizinischen Behandlungsabläufen sehr wenig Vorstellung. Das kann zu unerwünschten Ergebnissen führen wenn dann ein medizinischer Sachverständiger im bereits eingeleiteten Verfahren zu gänzlich anderen Schlussfolgerungen kommt.  

 


Beruflicher Lebenslauf

im Rahmen meiner bisherigen beruflichen Tätigkeiten konnte ich im gesamten Spektrum der Anästhesiologie und Intensivmedizin - von der Behandlung kleinster Kinder bis hin zu komplexen intensivmedizinischen Patienten - umfangreiche Erfahrungen sammeln. Neben dem laufenden Besuch von medizinischen Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen habe ich ein weiterführendes Masterstudium in Medizinrecht, sowie eine Ausbildung nach dem ZivilMedG. abgeschlossen. Abgerundet wird meine Kompetenz durch eigene Publikation- und Vortragstätigkeiten.


seit 10. 1994 Univ.Klinik f. Anästhesie u. Allgemeine Intensivmedizin
10. 94 – 01. 95 Unfallanästhesie
02. 95 – 07 .95 Präanästhesieambulanz 
08. 95 – 02. 96 Bereich Kiefer, Plastik, Haut
03. 96 – 12. 96 Bereich OP-Gruppe 5 Allgemeinchirurgie
01. 97 – 03. 97 Bereich Urologie, Gynäkologie, Geburtshilfe
03. 98 – 09. 98 Bereich HNO
10. 98 – 05. 99 Bereich Neurochirurgie
06. 99 – 09. 99 Gefäß- und Thoraxchirurgie 
10. 99 – 01. 00 Kinderanästhesie
02. 00 – 05. 00 Bereich Urologie, Gynäkologie, Geburtshilfe
06. 00 – 06. 01 Intensivbettenstation 13B3
07. 2001 - 12. 2001 Univ. Klinik f. Innere Medizin; Intensivbettenstation 13H1 
01. 2002 - 11. 2002 Univ. Klinik f. Chirurgie, Intensivbettenstation 13B1 
12.02 - 11.03 Bereich HNO
12.03 - 12.04 Bereich Kiefer, Plastik; Haut
01.05 – 07.05 Bereich Gynäkologie, Urologie
08.05 - 02.06 Bereich Neurochirurgie
02.06 --05.07 Bereich Hyperbare Oxygenierung; Intensivbettenstation 13i1
06.07 – 04.09 Bereich Neurochirurgie
05.09- 02.11 Intensivbettenstation 13B1
02.11-10.12 Bereich HNO, Kiefer, Plastik, Haut
11.12- Bereich Gynäkologie, Urologie, Chirurgie


D. Andel, E.Wildling, L.Tonczar, H.Andel. Splanchnic perfusion during deliberate hypotension. Abstract Br J Anaesth 1997; 5:32

D. Andel, G.Klune, P.Krafft, W.Schramm, H.Andel, M.Zimpfer. Necessary propofol dose for endotracheal intubation without neuromuscular blocking.Proceeding . Acta Anaestesiol Scand 1997; 41(Suppl):358 

G. Klune, D.Andel, W.Schramm, P.Krafft, H.Andel, M.Zimpfer. Minimal propofol dose for fibrescopic endotracheal intubation without relaxation. Proceeding. Acta Anaesthesiol Scand 1997; 41(Suppl):358

D. Andel, L.Tonczar, M.Zimpfer, H.Andel. Influence of deliberate hypotension on splanchnic perfusion. Abstract. Anesthesiology 1997; 87(3A): A999

H. Andel, W.Schramm, D.Andel, M.Zimpfer. Automated data export from the patient-data.management-system Carevue 9000. Proceeding ESCTAIC Erlange 1997

A. Blaicher, H.Andel, W.Blaicher, D.Andel, M.Zimpfer. Patient data management system: HP Carevue in the OR. Proceeding International Users Conference Orlando (FL) 1997

Andel, H.Wagner, M.Felfernig, D. Andel, W.Schramm, M.Zimpfer. Time-management in the operating-room. Proceeding. Acta Anaesthesiol Scand 1998; 42(Suppl):232

H.Andel, F.Pusch, R.Koller, M.Felfernig, P.Maitz, D.Andel, G.Meissl. Splanchnikusdurchlblutung währen Kostaufbau mittels Duodenalsonde. Proceeding Central European Burn Conference 1998

D. Andel, R.Koller, M.Felfernig, S.Kapral, H.Andel. Remifentanyl in the treatment of critically burned patients. Proceeding ASCCA Orlando (FL)1998

H. Andel, R.Koller, D.Andel, A.Blaicher, M.Zimpfer. Central venous approach via vena axillaris in critically burned patients. Proceeding ASCCA Orlando (FL)1998

D. Andel, C.Hieber, W.Baumgartner, M.Ch.Grasl, W.Gstöttner, A.Aloy. Superponierte hochfrequenz Jet-Ventilation bei Kindern. Proceeding Österr. HNO-Kongress 1998

H. Andel, M.Felfernig, E.Turkof, D.Andel, R.Koller; G.Meissl. Monitoring der Verträglichkeit einer früher enteralen Ernährung mittels Duodenalsonde bei Brandverletzten. Proceeding DAV Pontressina 1999

Andel H, Rab M, Andel D, Horauf K, Felfernig D, Schramm W, Zimpfer M. Impact of duodenal feeding on the oxygen balance of the splanchnic region during different phases of severe burn injury. Burns. 2002 Feb;28(1):60-4

Kamolz LP, Andel H, Greher M, Andel D, Meissl G, Frey M. Serum cholinesterase activity in patients with burns. Clin Chem Lab Med. 2002 Jan;40(1):60-4

Machata AM, Gonano C, Holzer A, Andel D, Spiss CK, Zimpfer M, Illievich UM. Awake nasotracheal fiberoptic intubation: patient comfort, intubating conditions,
and hemodynamic stability during conscious sedation with remifentanil. Anesth Analg. 2003 Sep;97(3):904-8.

Andel D, Kamolz LP, Donner A, Hoerauf K, Schramm W, Meissl G, Andel H. Impact of intraoperative duodenal feeding on the oxygen balance of the splanchnic region in severely burned patients. Burns. 2005 May;31(3):302-5

Felfernig M, Andel D, Weintraud M, Connor D, Andel H, Blaicher AM. Postoperative vigilance in patients with total intravenous anaesthesia with ketamine/propofol. J R Nav Med Serv. 2006;92(2):64-8

Andel D, Kamolz LP, Niedermayr M, Hoerauf K, Schramm W, Andel H. Which of the abbreviated burn severity index variables are having impact on the hospital length of stay? J Burn Care Res. 2007 Jan-Feb;28(1):163-6

Folgende Veröffentlichungen fanden noch unter meinem Geburtsnamen (Koc) statt:

Krafft P, Fridrich P, Pernerstorfer T, Fitzgerald RD, Koc D, Schneider B, Hammerle AF, Steltzer H. The acute respiratory distress syndrome: definitions, severity and clinical outcome. An analysis of 101 clinical investigations. Intensive Care Med. 1996 Jun;22(6):519-29

Krafft P, Fridrich P, Fitzgerald RD, Koc D, Steltzer H. Effectiveness of nitric oxide inhalation in septic ARDS. Chest. 1996 Feb;109(2):486-93

Pernerstorfer T, Krafft P, Fitzgerald R, Fridrich P, Koc D, Hammerle AF, Steltzer H. Optimal values for oxygen transport during hypothermia in sepsis and ARDS. Acta Anaesthesiol Scand Suppl. 1995;107:223-7